Buchtipp

Hier stellen wir Ihnen Bücher vor, die wir als lesenswert erachten. Gerne nehmen wir auch Ihre Vorschläge entgegen.

Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2011

26. Mai 2011

Der katholische Kinder- und Jugendbuchpreis 2011 wurde verliehen. Dieses Jahr erhält den Preis der australische Autor Morris Gleitzmann für sein Buch „Einmal“. Es wird erzählt von dem 9-jährigen Felix, der 1942 von seinen jüdischen Eltern in einem katholischen Waisenhaus untergebracht wird, um ihn vor den Nazis zu retten. Als der Junge Zeuge von Bücherverbrennungen wird,.. weiter →

Buchneuerscheinung anlässlich der Seligsprechung der Lübecker Märtyrer

23. Januar 2011

Verlag Butzon u. Bercker, EAN: 9783766613912, 240 Seiten Produktbeschreibung des Verlages: Am 10. November 1943 wurden die Lübecker Kapläne Hermann Lange, Eduard Müller und Johannes Prassek und der evangelische Pastor Karl Friedrich Stellbrink hingerichtet, weil sie gemeinsam die berühmten Predigten des Kardinals von Galen verbreitet hatten. Die Seligsprechung der drei Kapläne steht nun am 25… weiter →

Helge Adolphsen – Der Apfel am Weihnachtsbaum

5. Dezember 2010

Helge Adolphsen: Der Apfel am Weihnachtsbaum Advents- und Weihnachtsbräuche Erschienen in der Agentur des Rauhen Hauses 47 Seiten, ISBN 9783760019024 Der ehemalige Hauptpastor am Hamburger Michel erklärt die Ursprünge unserer Advents- und Weihnachtsbräuche. In kurzen Beiträgen lesen wir u.a. vom Entstehen des Adventskranzes, über die Bedeutung des Christstollens und der Rauen Nächte bis zur Tradition.. weiter →

Verleihung des katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2010

10. März 2010

Den katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2010 der Deutschen Bischofskonferenz erhalten in diesem Jahr Heinz Janisch und Linda Wolfsgruber für Ihr Bilderbuch „Wie war das am Anfang“, erschienen im Dom Verlag, Wien Inhalt des Buches und Begründung: Was war, bevor es mich gab? Und warum gibt es mich? Das sind schwierige Fragen. Und doch stellen sie.. weiter →

Andreas Steinhöfel erhält 2009 für sein Buch „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ den katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis.

23. August 2009

Die Aufgabe, ein Ferientagebuch zu führen, ist für Rico eine echte Heraus-forderung. Er bezeichnet sich selbst als tiefbegabt, denn manchmal purzeln seine Gedanken wie Bingokugeln durch den Kopf und es fällt ihm schwer, die richtigen Worte zu finden. Dabei gibt es genug zu erzählen: von den Besuchen bei den Nachbarn, der Gorgonzolanudel auf dem Bürgersteig.. weiter →