Flüchtlingshilfe- Dafür wurden Ihre Geldspenden verwendet

24. Dezember 2016  

Liebe Spenderinnen und Spender,

auf diesem Wege ein ganz herzliches Dankeschön für Ihre finanziellen Zuwendungen für die Flüchtlingshilfe.

Mit Ihren Spenden konnten wir Geflüchteten sowohl im Erstaufnahmelager Schnackenburgallee als auch in den Folgeunterkünften Hufnerstraße, Holsteinischer Kamp und Heinrich-Hertz-Straße mit vielen Aktionen und Zuwendungen helfen.

Nachstehend finden Sie dazu Informationen in Kurzform.

Es wurde/n mit ihrer Hilfe:

  • 120 gebrauchte Fahrräder angekauft und mit Schlössern versehen
  • 40 Fahrradhelme bereitgestellt
  • Grundausstattungen für 2 Fahrradselbsthilfewerkstätten angeschafft
  • eine Fahrradsicherung in der Unterkunft Hufnerstraße erstellt
  • jede Menge Stopper-Socken für den Kindersport in der Turnhalle der Sophienschule gekauft
  • Whiteboards für den Deutschunterricht in unserer Gemeinde bereitgestellt
  • Unterrichtsmaterial für den Deutschunterricht in unserer Gemeinde gekauft-

400 Paar Schuhe (kleine Größen) für die Erstaufnahme Schnackenburgallee übergeben    flu%cc%88chtlingeschuhe20160926_121258

  • 50 Paar Hausschuhe für den Spielbereich des Kindergartencontainers besorgt
  • Die Materialkosten für die Verschönerung des Gemeinschaftskellerraumes der Unterkunft Heinrich-Hertz-Straße übernommenhehewirdscho%cc%88ner29_202523
  • Honorarkosten für professionellen Deutschunterricht gezahlt
  • Honorarkosten für professionelle Rechtsberatung von Geflüchteten finanziert
  • Ein Zuschuss für den Mitmachzirkus auf dem Sommerfest am 25.9.2016 gewährt
  • 30 Laternen und Batterien für Kinder der Unterkunft Hufnerstraße für den Laternenumzug am 11.November 2016 bereitgestellt.
  • Ein Zuschuss für eine Weihnachtskinovorstellung im Dezember für Kinder und deren Begleiter aus den Unterkünften Hufnerstraße, Holsteinischer Kamp und Heinrich-Hertz-Straße gewährt.
  • Lebensmittel für gemeinsames Kochen und Kekse backen in der Adventszeit gekauft

Obwohl die Flüchtlinge inzwischen “angekommen sind“ wird auch weiterhin Geld für Aktionen und Sachzuwendungen benötigt , welche nicht vom Staat bezahlt werden. Daher bitten wir sehr herzlich darum, dass Ihre Spendenbereitschaft nicht erlahmen möge.

Ihre Spende wird ohne Abzug von Verwaltungskosten für Geflüchtete verwendet.

Spendenkonto bei der HASPA: Kath. Kirchengem. Sankt Sophien – IBAN DE81 2005 0550 1015 2259 88- Stichwort: Flüchtlingshilfe