„Siebenmal am Tag singe ich dein Lob“

23. März 2020  

„Siebenmal am Tag zu Gott zu beten“ ist Brauch seit uralten Zeiten, wie Psalm 119 überliefert. Diesen Brauch führte die Kirche im Stundengebet über die Jahrhunderte fort.

Siebenmal zu beten, das gibt dem Tag eine feste Gliederung. Man nennt das Stundengebet deshalb auch Tageszeitenliturgie, weil sich die einzelnen Gebetszeiten nach den Tageszeiten und Stunden benennen.“ (aus der StundenbuchApp – Info)

Gegenwärtig brechen unsere gewohnten Strukturen weg. Mit dem Stundengebet und im Vertrauen auf Gott können wir unserem Tag ein hilfreiches Gerüst geben.

Wer gerne die Tageszeitenliturgie – oder Teile davon – mitbeten möchte, kann sich im AppStore seines Smartphones die entsprechende App herunterladen. Einfach in das Suchfeld „Stundenbuch” eingeben. 

Wenn man das Stundengebet nicht allein beten möchte, kann man auf Radio Horeb mit anderen zusammen im Wechsel beten. 

Das Programm von Radio Horeb finden Sie hier: https://www.horeb.org/programm/

Bleiben wir im Gebet weltweit miteinander verbunden!

Barbara Stanetzek