Zeltlager 2016

18. August 2016  

Liebe Leser,

Seit über 20 Jahren fahren wir jedes Jahr mit unseren Kindern zum Zeltlager. Auch in diesem Jahr haben sich 10 Leiter gefunden, die wieder das Zeltlager organisiert haben. Ein halbes Jahr dauert eine solche Vorbereitung. Ein passender Platz muss gefunden werden. Wie kommen die Kinder dort hin? Was und wie muss mitgenommen werden? Wie viele Zelte brauchen wir? Was gibt es zu essen? Welche Spiele spielen wir? Eine Katechese muss vorbereitet werden. Wo kann Vorort eingekauft werden? Gibt es für den Notfall ein Krankenhaus in der Nähe? Gibt es dort auch interessante Ausflugziele? Gibt es Bademöglichkeiten?

Viel Arbeit bevor es dann richtig losgeht.

An dieser Stelle ein großes Lob und Dank an unsere Leiter!

Durch Bilder, Videos und Kommentare können Sie das Zeltlager begleiten. Sobald uns neue Nachrichten vom Zeltplatz erreichen, werden diese hier ergänzt.

Viel Spaß!

17.08.2016

Das Zeltlager 2016 in Meesdorf hat begonnen! 37 Kinder verabschiedeten sich vor Sankt Sophien von Ihren Eltern. Schon vor 9 Uhr waren fast alle Kinder und auch der Bus vor der Kirche. Schnell war das Gepäck im Reisebus verstaut. Dann folgte noch schnell ein Gruppenfoto vor dem Kirchenportal.

 

Foto: M.Beran

Alle 37 Kinder von Zeltlager und noch ein kleiner Junge, der leider noch ein wenig älter werden muss, bevor er mitkommen darf.

Natürlich darf hier nicht noch ein Gruppenfoto der Eltern fehlen:

Foto: M.Beran

Foto: M.Beran

 

Bevor es dann los ging erteilte Pater Thomas den Reisesegen. Unterstützt wurde er von P. Moses Osei Atta OP Leiter der Schule DOMINICAN FATHERS AND BROTHERS SCHOOL PROJECT, OFFINSO-GHANA, der mit seiner E-Gitarre drei Lieder vortrug. Sicher ein Genuss für die Eltern und dies auch sicher für die Kinder, wenn die nicht schon voller Ungeduld auf die Abfahrt gewartet hätten. Trotzdem sei an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Pater Moses gesagt. Solche Einlagen könnten wir viel öfter auch in Messen haben.

 

Foto: M.Beran

Foto: M.Beran

Dann ging es endlich los. Eigentlich hatten wir gedacht, dass wir zwischen 13 und 14 Uhr am Zeltplatz ankommen würden. Doch es mussten einige Staus bewältigt werden. Zudem machten wir dann noch eine Pause etwa 100 Km vor dem Ziel. Die letzten 35 Km ging es dann auf der Landstraße weiter und man hatte das Gefühl, die Strecke wurde immer länger. Endlich angekommen, nahmen die Leiter die Kinder im Empfang. Nach einigen Informationen gab es gleich etwas zu essen. Auch die Begleitcrew bekam vom Chili con Carne etwas ab bevor der Bus wieder nach Hamburg fuhr.

So hier endet erst einmal mein Bericht. Von jetzt an werden hier Bilder sprechen:

18.08.2016

 

 

14:05 Uhr

14:05 Uhr

Abwaschdienst (14:05 Uhr)

Abwaschdienst (14:05 Uhr)

14:05 Uhr

14:05 Uhr

Klodienst (14:10 Uhr)

Klodienst (14:10 Uhr)

14:11 Uhr

14:11 Uhr

Wetter ist top!! 14:15 Uhr

Wetter ist top!! 14:15 Uhr

So warm, dass es spontan ne Wasserschlacht gibt.

So warm, dass es spontan ne Wasserschlacht gibt.

14:50 Uhr

14:50 Uhr

14:50 Uhr

14:50 Uhr

Unsere Freilichtkapelle mit jüdischer Laubhütte (14:58 Uhr)

Unsere Freilichtkapelle mit jüdischer Laubhütte (14:58 Uhr)

15:25 Uhr

15:25 Uhr

 

16:54 Uhr

16:54 Uhr

19.08.2016

16:53 Uhr

16:53 Uhr

Krankenbank beim Fußball (17:02 Uhr)

Krankenbank beim Fußball (17:02 Uhr)

(Anmerkung der Redaktion: Die zwei Mädchen brauchten nur eine Verschnaufpause, kurz danach ging es wieder aufs Fußballfeld)

So wird hier das Abendessen serviert (19:22 Uhr)

So wird hier das Abendessen serviert (19:22 Uhr)

IMG-20160819-WA0005

IMG-20160819-WA00041

 20.08.2016

21:32 Uhr

21:32 Uhr

 

Geisternacht!!!!! (23:42 Uhr)

Geisternacht!!!!! (23:42 Uhr)

 

23:44 Uhr

23:44 Uhr

21.08.2016

Geisternacht Überlebende (01:44 Uhr)

Geisternacht Überlebende (01:44 Uhr)

(01:45 Uhr

(01:45 Uhr


01:45 Uhr

01:45 Uhr

01:45 Uhr

01:45 Uhr

15:03 Uhr

15:03 Uhr

Freizeit (15:03 Uhr)

Freizeit (15:03 Uhr)

15:04 Uhr

15:04 Uhr

 

 

 

 Casino Night

IMG-20160821-WA0008

20:54 Uhr

20:54 Uhr

20:54 Uhr

 

20:54 Uhr

20:54 Uhr

 

21:04 Uhr

21:04 Uhr

21:04

21:04

 

21:05 Uhr

21:05 Uhr

21:05 Uhr

21:05 Uhr

21:06 Uhr

21:06 Uhr

21:06 Uhr

21:06 Uhr

21:35 Uhr

21:35 Uhr

21:48 Uhr

21:48 Uhr

21:49 Uhr

21:49 Uhr

21:55 Uhr

21:55 Uhr

22:03 Uhr

22:03 Uhr

22:28 Uhr

22:28 Uhr

22:28 Uhr

22:28 Uhr

22:29 Uhr

22:29 Uhr

 

 

 

22.08.2016

Abwaschen am Regentag (9:34 Uhr)

Abwaschen am Regentag (9:34 Uhr)

In der Werkstatt angekommen ( 10:04 Uhr

In der Werkstatt angekommen ( 10:04 Uhr

 

10:03 Uhr

10:03 Uhr

10:03 Uhr

10:03 Uhr

Katechese - "Spaß mit Nessa" (16:59

Katechese – „Spaß mit Nessa“ (16:59

17:00 Uhr

17:00 Uhr

17:00 Uhr

17:00 Uhr

 

17:01 Uhr

17:01 Uhr

 

 

 

 Auf der Pilgerfahrt nach Mekka

IMG-20160822-WA0010

Saurierspuren gefunden

 

IMG-20160822-WA0011

18:31 Uhr

IMG-20160822-WA0012

Im Essenzelt

IMG-20160822-WA0013

18:54 Uhr

 

So spaßig kann Abwasch sein...

 23.08.2016

Katechese -Buddhistische Medtation

Ergebnis (13:29 Uhr)

Ergebnis (13:29 Uhr)

 

Der Start der Olympischen Spiele

16:29 Uhr

16:29 Uhr

Team Simpsons (16:32 Uhr)

Team Simpsons (16:32 Uhr)

Team Minions (16:38 Uhr)

Team Minions (16:38 Uhr)

Team Schlümpfe (16:38)

Team Schlümpfe (16:38)

Team Avatar (16:38 Uhr)

Team Avatar (16:38 Uhr)

Team Pokémon (16:40 Uhr)

Team Pokémon (16:40 Uhr)

Die Pfanne wurde kurzerhand umfunktioniert zum Poke Ball (16:58)

Die Pfanne wurde kurzerhand umfunktioniert zum Poke Ball (16:58)

24.08.2016

 

Draußen essen, weil es im Zelt zu warm ist und Gott uns mit sehr guten Wetter beschenkt. ( 13:52 Uhr)

Draußen essen, weil es im Zelt zu warm ist und Gott uns mit sehr guten Wetter beschenkt. ( 13:52 Uhr)

 

Unsere Verkupplungsshow (21:37 Uhr)

25.08.2016

Candelight Dinner für die Sieger von Gestern

Candelight Dinner für die Sieger von Gestern

Wir haben sogar einen Kellner

Wir haben sogar einen Kellner

 26.08.2016

Große Abschiedsfeier. Morgen geht es wieder nach Hamburg.

27.08.2016

Familie Vu holte die Kinder wieder aus dem Zeltplatz.

Familie Vu holte die Kinder wieder aus dem Zeltplatz.

Ich durfte das Ehepaar Vu begleiten, als Sie die Kinder wieder vom Zeltplatz abholten. Früh um 7:15 Uhr trafen wir uns an der Kirche und fuhren zusammen den Bus abzuholen. Dann ging es gleich los Richtung Osnabrück. Kaum auf der Autobahn kam ein Schild: „Richtung Bremen Umleitung“ bevor wir reagieren konnten waren wir schon in Richtung Ostsee unterwegs. Mit Schrecken konnten wir sehen in welche Autoschlange uns erwartet und wir fuhren erst einmal wieder bei der nächsten Ausfahrt Richtung Hamburg und dann nochmals über die Elbbrücken um dann über die A 253 Hamburg zu verlassen. Es war eine gute Entscheidung und wir kamen so gut zu unserm Ziel. Leider hatten wir aber auch die vielen Staus in umgekehrter Richtung gesehen. Es waren wohl mehr als 20 Km wegen Baustellen und Unfällen und nach den Verkehrsnachrichten wurde es immer schlimmer.

Also entschieden wir uns über die Landstraßen nach Hamburg zu fahren. Gesetzlich durfte unser Busfahrer aber täglich nur 9 Stunden fahren. Das war wohl zu schaffen, aber schon gleich meldet sich das erste Kind mit menschlichen Bedürfnissen. Auf der Landstraße aber gibt es keine öffentlichen Toiletten. Mit vielen Worten baten wir um Geduld. Zwei Pausen mussten wir einlegen, die aber für den Busfahrer als Fahrzeit gilt. Wir haben es dann aber doch noch in buchstäblich in letzter Minute geschafft. Aber der Bus musste nun erstmal auf dem Schulhof bleiben.

Während der Fahrt habe ich dann noch mit einigen Kindern gesprochen. Das Leuchten in Ihren Augen, wenn sie vom Zeltplatz erzählten, war nicht zu übersehen. Ein großes Dankeschön an die Leitergruppe, die hier wieder einmal große Leistung abgeliefert hat. Natürlich auch einen großer Dank an das Ehepaar Vu und auch dem THW und allen die hier zum Gelingen beigetragen haben.