Lust auf Abenteuer

Logo Hp

„Abenteuer Mittelalter – Leben im 15. Jahrhundert“ heißt ein neues Living-History-Experiment, das ab 12. Dezember in der ARD und bereits ab 21. November auf Arte ausgestrahlt wird.
Für die Retro-Doku lebten zwölf Menschen unter Bedingungen, wie sie im späten Mittelalter geherrscht haben. Als Mönch ist P. Bernhard Venzke OP aus unserem Konvent hier in Hamburg unter den Protagonisten dieser „Living-History“.
Sendezeiten: Arte ab 21.-25.11.2005 um 20.15 Uhr (der Mönch ist zu sehen ab der 3.Folge d.h. dem 23.11. und ARD vom 12.-21.12.2005 um 21.45 Uhr, der Mönch ist zu sehen ab dem 19.12.
Die Gemeinschaftsproduktion von MDR und Arte wurde auf Schloss Burgk in Thüringen gedreht. Für die authentische Rekonstruktion damaliger Lebensumstände waren eineinhalb Jahre Vorlaufzeit nötig. „Es geht dabei nicht so sehr um Burgfräulein und Ritter, sondern um das Leben des Gesindes, der Mägde und Knechte“, sagt Claudia Schreiner, MDR-Programmchefin Kultur und Wissenschaft. Von den einfachen Menschen und ihrem Alltag sei bislang wenig überliefert.
So wird man in „Abenteuer Mittelalter“ einen herrischen Burgvogt, einen Knappen, einen Mönch, einen Küchenmeister sowie Knechte und Mägde bei der harten Arbeit erleben. Das Gesinde schläft auf Strohsäcken, als Toilettenpapier dient Moos, auf Zähneputzen und Handy muss verzichtet werden. Haferbrei, trocken Brot und Wasser stehen auf dem Speiseplan.
Das entbehrungsreiche Leben, die Strapazen, die Kälte in den Kammern und die körperlich schwere Arbeit scheinen den Teilnehmern nichts ausgemacht zu haben: „Es war die glücklichste Zeit in meinem Leben“, sagt „Magd“ Bianca Wangemann, die im wahren Leben Schülerin und 18 Jahre alt ist.
Alles zum Abenteuer Mittelalter und über den „Mönch“ erfahren Sie unter: http://www.mdr.de/abenteuer-mittelalter