Grüße aus dem Zeltlager

Auf meiner Rückfahrt von einer Dienstreise hatte ich mich entschlossen kurz beim Zeltlager vorbeizuschauen. Ich wollte einige Fotos machen, um den Eltern auf diese Weise Grüße vom Zeltplatz zu senden.

Der Zeltplatz liegt in einem Wald, direkt an einem See. Die Stimmung auf dem Platz war gut. Auch das Wetter spielt gut mit. Geregnet hatte es lediglich beim Aufbauen des Lagers, als die Kinder noch nicht da waren.

Das Essen kommt bei den Kindern gut an. Man lud mich ein, zum Abendessen zu bleiben. Neben den üblichen Brot und Aufschnitt gab es wie jeden Abend eine Salatbar und auch das was vom Mittagessen übrig geblieben war, wurde wieder warm gemacht.

Nach dem Abwaschdienst, die die eingeteilte Gruppe mit mehr oder weniger Begeisterung machten, spielten die Jungs gegen die Mädchen „X-Tream Activiti“. Hierbei geht es ums Erraten von Begriffen. Nur knapp verloren die Jungs.

Nach dem Spiel beteten alle gemeinsam das Abendgebet und es ging zum Zähneputzen. Geschlafen wurde aber erst nachdem die Leiter in den Zelten noch eine Geschichte gelesen hatten.

Ein Zelt im Lager wurde als Kapelle eingerichtet. Jeden Morgen ließt Pater Markus hier eine Messe und einige Frühaufsteher sind freiwillig immer dabei.

Ach ja, fast hätte ich es vergessen, die Geisternacht fand schon statt und war ein voller Erfolg. Aber das sollen Ihnen die Kinder selbst erzählen.

Hier geht es zu den Bildern

Kommentare sind deaktiviert.