Mausoleum von Riedemann


Wilhelm Anton von Riedemann war Stifter unserer Kirche Sankt Sophien und muss als eine wohl außerordentliche und seltene Persönlichkeit genannt werden. Als Kaufmann aus kleinen Anfängen erfolgreich aufgestiegen, dabei hochgebildet und von ernster tiefer Gläubigkeit. Der Bau sollte von gotischem Stil sein und der Heiligen Sophie, dem Namen seiner Frau, geweiht werden.

Er bestand auch auf einem angemessenen Pfarrhaus, einer ausreichenden Schule mit Lehrerwohnung, für sich und seine Familie auf einer Bank seiner Wahl, was er später aufgab. Es sollte für Familie Riedemann regelmäßig im Jahr eine Heilige Messe gelesen werden. Auf dem Ohlsdorfer Friedhof hatte sich das Ehepaar bei Kapelle 8 eine gotische Grabkapelle errichten lassen, die am 11.9.11 von 14 – 17 Uhr auch von innen zu bewundern ist. Die Gruft aber ist leer. Beide Eheleute liegen in der Schweiz begraben.

Hier geht’s zum gesammten Programm zum Tag des offenen Denkmals