Wahl des PGR und KV

aufkreuzenDie Gemeinde ist aufgefordert den Pfarrgemeinderat und den Kirchenvorstand am 15. und 16. November zu wählen. Eine hohe Wahlbeteiligung wäre auch eine Anerkennung für die geleistete und die zu leistende Arbeit der beiden Gremien.

Was macht der Pfarrgemeinderat?

Das Gremium berät und gestaltet das Gemeindeleben und vertritt die Interessen der Gemeindemitglieder in ihren verschiedenen Lebenssituationen. Weitere Einzelheiten finden Sie in der Satzung für Pfarrgemeinderäte in der Erzdiözese Hamburg (SfPGR). Gewählt werden 12 Mitglieder. Wählbar ist, wer das 16. Lebensjahr vollendet hat.
Der Pfarrgemeinderat darf von allen Gemeindemitgliedern gewählt werden, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben. Katholiken, die am Gemeindeleben teilnehmen und nicht zum Bereich der Gemeinde gehören, können sich in die Wahlliste einschreiben lassen. Entsprechende Vordrucke  liegen hinten im Kirchenraum aus oder können im Gemeindebüro angefordert werden. Sie sind im Gemeindebüro abzugeben oder an den Wahlvorstand der Gemeinde Sankt Sophien, Weidestraße 53, 22083 Hamburg zu senden.

Was macht der Kirchenvorstand?

Dieses Gremium kümmert sich um die finanziellen und verwaltungstechnischen Aufgaben. Hierzu gehören das Vermögen, die Gebäude und auch die Personalfragen. Er erstellt einen Haushaltsplan und hat diesen zu prüfen. Weitere Einzelheiten finden Sie in der Kirchenvermögensverwaltungsgesetz (KVVG). Gewählt werden 10 Mitglieder. Wählbar ist, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat.
Der Kirchenvorstand darf nur von Gemeindemitgliedern, die im Gemeindegebiet wohnen und die das 16. Lebensjahr vollendet haben gewählt werden.

Briefwahl

Wer am Wahltag nicht da sein wird, möge die Briefwahlunterlagen im Pfarrbüro anfordern. Anforderungsvordrucke liegen auch hinten in der Kirche aus. Sie können diesen auch hier ausdrucken.
Jede/r WählerIn muss mindestens 1 und höchstens 10 Kandidaten für den Kirchenvorstand und höchstens 12  Kandidaten für den Pfarrgemeinderat wählen.
In der Sonntagsmesse (9.11.14) um 10.30 Uhr nach dem Schlussgebet (vor dem Segen) werden sich die Kandidaten kurz mit Namen vorzustellen und darüber informieren für welches Gremium er/sie kandidiert, .
Folgende Kandidaten stellen sich zur Wahl:

Pfarrgemeinderat
Birgit Ballhause
Vanessa Beran
Kirsten Bergmoser
Anett Bröhan
Rostand Chouatat Dantse
Christine Fritzinger
Ulrike Kiene
Ewa Krauze
Piotr Krauze
Thomas Mestern
Svenja Möller
Michael Otto
Ulrich Schmitz
Martina Skatulla
Barbara Stanetzek
Tore Voet van Vormizeele
Birgit Vogel
Ursel Wachter
Kirchenvorstand
Matthias Beran
Cesar Cabello Martinez
Manuela Dethloff
Georg Diedrich
Kai Dorenkamp
Angelika Franke
Karin Köpp
Piotr Krauze
Holger Landahl
Stefan Prodöhl
Georg Ruhmann
Michael Smejkal
Thomas Vogel

 
 
Das Bistum stellt weitere Informationen für Sie unter Aufkreuzen bereit.

Bitte machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch!

Wahl am 15. und 16. November 2014 in der Pausenhalle der Sophienschule, jeweils eine 1/2 Stunde vor und nach den Messen.